Deutsche Alpenstraße
Route der Bayerischen Originale

Reiseplanung

FAQ - Tipps für Ihre Reise

 

Download | Fahrrad Infomaterial | KleidungLadestationen für E-Fahrzeuge | Notruf |  Pannenhilfe | Reisedauer | Routenabschnitte-Tagesstrecken | Sicherheit | Straßengebühren und Maut | Streckenverlauf | Tanken | Touristische Informationen | Übernachtungen | Verkehrslage | Wetter

 

Download

Motorradfreundliche Hotels805 KB

ADAC Flyer - Zertifizierte Motorradunterkünfte 4.21 MB

Liste Partnerhotels701 KB

Wohnmobilstell- und Campingplätze486 KB

Tipps zur Reiseplanung

Reiseideen14.31 MB

Fahrrad

Radfahrenden empfehlen wir den Bodensee-Königssee Radweg. Die sportliche Variante verläuft auf 453 Kilometern von Lindau im Bodensee bis Schönau a. Königssee. Mehr Infos unter www.bodensee-koenigssee-radweg.de

Infomaterial

In unserem Prospektshop erhalten Sie Infomaterial zur Deutschen Alpenstraße sowie zum Bodensee-Königssee Radweg.

Kleidung

Bedenken Sie, dass Sie sich teilweise auf einer Höhe von 1.000 Metern über dem Meeresspiegel bewegen, wo es insbesondere abends frisch werden kann. Ein warmer Pullover sowie eine wind- und wasserdichte Jacke gehören genauso ins Gepäck wie Sonnenschutz und -brille. Ihre Badesachen und eine Picknickdecke sollte in den Sommermonaten ebenso Inhalt Ihres Kofferraums sein. Gutes Schuhwerk ist für eine Wanderung und auch für die ein oder andere Besichtigung empfehlenswert.

Ladestationen für E-Fahrzeuge

Fast all unsere Partnerbetriebe sind mittlerweile mit Ladestationen ausgestattet – bitte bei Bedarf
vorreservieren! Der Ladeatlas Bayern zeigt Ihnen zudem alle verfügbaren Ladestationen entlang der Route: www.deutsche-alpenstrasse.de/de/elektromobilitaet

Notruf

Europaweit können Sie über die einheitliche Notrufnummer 112 rund um die Uhr Hilfe durch Feuerwehr und Rettungsdienst anfordern. In Bayern verbindet Sie der Notruf 112 mit der örtlichen Integrierten Leitstelle - aus allen Telefonnetzen vorwahl- und gebührenfrei.

Pannenhilfe

Die „gelben Engel" des ADAC helfen Ihnen bei Pannen. Schnelle und intuitive Hilfe bietet außerdem die ADAC Pannenhilfe APP: www.adac.de/services/apps/pannenhilfe

Pannenhilfe Inland
Festnetz: 089 2020 4000 (0,06 /Anruf dt. Festnetz)
Mobil: 22 22 22 (Verbindungskosten je nach Netzbetreiber / Provider)

Reisedauer

Für die gesamte Strecke empfehlen wir Ihnen 5 bis 9 Tage einzuplanen. Natürlich können Sie sich auch einzelne Teilstrecken herauspicken und die Reise ein andermal dort fortsetzen. Vergessen Sie nicht,  entsprechende Pausen einzuplanen um Sehenswürdigkeit entlang der Strecke zu bestaunen. 

Vermeiden Sie Fahrten oder Aan- und Abreise an Tagen mit hohem Verkehrsaufkommen wie Ferienbeginn oder Wochenenden in den Ferienzeiten - verweilen Sie an diesen Tagen lieber am Urlaubsort. In der Hochsaison im Juli und Augsust sind viele Ausflugsziele sehr gut besucht - entapnner reist es sich außerhalb dieser Zeiten - zu jeder Jahreszeit.

Routenabschnitte – Tagesstrecken

Die Route ist in neun Abschnitte eingeteilt, basierend auf den neun touristischen Regionen durch die sie führt. Die angegebenen Kilometer werden von Landkreisgrenze zu Landkreisgrenze gemessen. Die Frage, wieviele Kilometer für eine Tagesetappe einzuplanen sind, ist schwer zu beantworten. Je nach persönlichen Interessen, nach Fahrzeug und schließlich auch Verkehrsaufkommen kann dies sehr stark variieren. Jedenfalls sollten Sie bei Ihrer Planung bedenken, dass die Deutsche Alpenstraße auf Bundesstraßen und teilweise kurvigen Bergstraßen verläuft und dass Sie an Wochenenden und zur Hauptsaison auch auf andere Verkehrsteilnehmer treffen werden. Anzutreffen sind auch landwirtschaftliche Gefährte und Einheimische, die Ihren Berufen und Erledigungen nachgehen. Bringen Sie deshalb ein wenig Muße mit – der Weg ist das Ziel!

Sicherheit

Fahren Sie bei aller Begeisterung vorsichtig und beachten Sie die geltenden Verkehrsbestimmungen. Passen Sie Ihr Fahrverhalten an die jeweiligen Bedingungen an. Hinweisschilder auf Fahrbahnvereisung sollten Sie auch im Frühjahr und Herbst ernstnehmen, wenn überfrierende Nässe aus einem Bach oder See oder das vom Wind zusammengeblasene Herbstlaub die Fahrbahn zur Rutschpartie machen. Eine nicht zu unterschätzende Gefahr ist auch der Wildwechsel, insbesondere in der Dämmerung.

Denken Sie, bei einer Fahrt im Winter, an die richtige Bereifung und notwendige Ausstattung.

Sicherheitstraining

Egal ob mit dem Motorrad, PKW oder Wohnmobil - enge Paßstraßen erfordern Fahrgefühl. Spielerisch erlernen lassen sich die Praktiken bei den ADAC Fahrsicherheitstrainings.

www.sicherheitstraining.net

Straßengebühren und Maut

Die Strecke verläuft komplett über mautfreie Straßen. Es ist kein Grenzübertritt notwendig.

Streckenverlauf

Die Strecke ist in beiden Richtungen mit touristischen Hinweisschildern beschildert. Es stehen Ihnen die GPS Daten kostenlos zur Verfügung diese können Sie z.B. auf Ihrem Garmin Navigationsgerät installieren. Die Routenkarte Deutsche Alpenstraßen erhalten Sie an allen Touristinformationen entlang der Strecke oder können diese vorab online bestellen
Als ADAC Mitglied erhaten Sie auch Kartenmaterial über die Deutsche Alpenstraße direkt beim ADAC Südbayern e.V.

Tanken

Denken Sie rechtzeitig daran, zu tanken. Abseits der Städte ist das Netz an Tankstellen oftmals nicht so dicht wie in Ballungszentren. Einige Tankstellen haben nur tagsüber geöffnet, bieten aber außerhalb der Öffnungszeiten die Möglichkeit, an Automaten mit EC- oder Kreditkarte zu tanken.

Touristische Informationen

Alle Fragen zu Übernachtung, Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen usw. beantworten Ihnen gerne die Mitgliedsorte und -regionen entlang der Straße.

Tourist-Informationen

Übernachtungen

Planen Sie zum Erkunden der Regionen 2-3 Übernachtungen je Etappenziel ein und nehmen Sie sich für die gesamte Strecke mindestens eine Woche Zeit. Direkter Kontakt zu den Hotels zahlt sich aus - oft sind nicht alle Kapazitäten und Zimmer in den Buchungsportalen hinterlegt.

Verkehrslage

Informationen zur aktuellen Verkehrslage erfahren Sie im Radio über den Verkehrsfunk auf Bayern 3, auf den Websiten des ADAC oder Bayerischen Rundfunks oder auf der App BayernInfo Maps.

Wetter

Bevor Sie zu Ihrer Tour aufbrechen, sollten Sie noch einen Blick auf den aktuellen Wetterbericht werfen oder Ihre Gastgeber fragen. Besonders in den Bergen kann das Wetter schnell umschlagen. So können Sie sich auf plötzlich aufziehende Gewitter mit Hagelschauer oder einen Schneeschauer im Sommer einstellen und rechtzeitig darauf reagieren. Seien Sie auf alles vorbereitet!

 

Download | Fahrrad Infomaterial | Kleidung | Ladestationen für E-Fahrzeuge | Notruf |  Pannenhilfe | Reisedauer | Routenabschnitte-Tagesstrecken | Sicherheit | Straßengebühren und Maut | Streckenverlauf | Tanken | Touristische Informationen | Übernachtungen Verkehrslage | Wetter

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.