Route

Alpenregion Tegernsee Schliersee

Sie planen eine Cabriotour? Die Alpenregion Tegernsee Schliersee ist hierfür der ideale  Abschnitt auf der beliebten Ferienstraße. Auf dem Weg durch Rottach-Egern, Tegernsee, Schliersee und Bayrischzell gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés, die sich der Bayerischen Wirtshauskultur und regionalen Spezialitäten von höchster Qualität verschrieben haben.

Die Straße führt durch das einsame und ruhige Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol an den quirligen Tegernsee. Wie wäre es mit einem Picknick am See, mit Blick auf die vorbeiziehenden Schiffe? Die Zutaten finden Sie auf den nächsten Kilometern. Mögen Sie Fisch? Dann sollten Sie kurz vor Kreuth zur Herzoglichen Fischzucht abzweigen. Hier gibt es frisch gefangene oder geräucherte Forellen und Saiblinge. Ein paar Kilometer weiter erhalten Sie in der Naturkäserei Tegernseer Land Milchprodukte aus heimischer Heumilch. Alle paar Meter gibt es auf dieser Route die Möglichkeit regionale Produkte einzukaufen. Kein Wunder, dass sich die Region als Genießerland zusammengeschlossen hat und sich zum Ziel setzt, die bayerische Wirtshauskultur und regionale Spezialitäten zu fördern.

Weiter geht es dem See entlang nach Gmund und an den Schliersee, wo exzellente Obstbrände und Whiskys gebrannt werden. Whisky? Sie haben schon richtig gelesen! In der Slyrs Destillerie im Ortsteil Neuhaus erfahren Sie mehr über den original bayerischen Single Malt Whisky. An eine Kostprobe dieses hochprozentigen Getränkes sollten Sie während der Fahrt zwar nicht denken, wohl aber könnten Sie dort einkaufen und ihre Freunde bei ihrer nächsten Einladung überraschen.

Ebenfalls lohnenswert ist der Besuch des Freilichtmuseums von Doppel-Olympiasieger Markus Wasmeier, eine Fahrt zum Spitzingsee oder eine Auffahrt mit der Seilbahn von Bayrischzell auf den 1.838 Meter hohen Wendelstein, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf die Alpen und das Alpenvorland haben.

Von Schliersee vorbei an Bayrischzell folgen Sie der Sudelfeldstrasse 323 Höhenmeter kurvenreich auf die Passhöhe des Sudelfeldpasses, gleichzeitig vorbei am Skiparadies Sudelfeld.