Highlights

Bad Tölz

Marktstadt mit Flair

Als türkisfarben schillerndes Band schlängelt sich die Isar durch Bad Tölz. Am rechten Flussufer liegt die malerische Altstadt mit der Marktstraße, die mit ihren barocken, Lüftlmalerei-verzierten Prachtfassaden so etwas wie die gute Stube von Bad Tölz ist. Viel städtisches Flair mit barocker Architektur - und doch mitten in der Natur. Im Süden erhebt sich die mächtige Alpenkette.

Schon Ende des 19. Jahrhunderts war die München-nahe Stadt mehr als nur ein Geheimtipp. Prominente des europäischen Hochadels, Künstler wie Thomas Mann und der Architekt Gabriel von Seidl machten den Ort zu ihrer „Sommerfrische" und erhofften sich von den lokalen Jodquellen Heilung von allerlei Beschwerden.

In der historischen Innenstadt laden neben der sehenswerten Marktstraße verwinkelte Gassen, kleine Geschäfte mit Tölzer Trachten und Kunsthandwerk aus der Region, Cafés, Restaurants und traditionelle Wirtschaften zum Bummeln und Verweilen ein. Vom Kalvarienberg mit der Leonhardikapelle hat man einen atemberaubenden Blick über das Isartal.

Nicht nur an den traditionellen Tölzer Festtagen herrscht reges Treiben in der Stadt. Jedes Jahr Anfang November bestaunen und begleiten tausende Besucher die berühmte Tölzer Leonhardifahrt mit den prachtvoll geschmückten Pferden und Wagen. Aber auch Veranstaltungen wie die Tölzer Rosen- und Gartentage, die in der Regel an Pfingsten stattfinden, oder der stimmungsvolle Christkindlmarkt in der Adventszeit sind beliebte Publikumsmagnete.

Von Bad Tölz aus führt Sie die Straße Isaraufwärts in das Flößerdorf Lenggries, dem Wander- und Skiparadies am Brauneck, und weiter zum Sylvensteinspeicher, einem Stausee mit fjordartigem Ufer im wunderschönen Isarwinkel gelegen.