Alpenstraße

Infos von A-Z

Autovermietung| Infomaterial | Kleidung | Notruf | Streckenverlauf | Organisierte Touren | Pannenhilfe | Reisedauer | Sicherheit | Straßengebühren und Maut | Tanken | Touristische Informationen | Übernachten | Verkehrslage | Wetter

 

Autovermietung

ADAC Mitglieder

Wenn das eigene Auto einmal nicht zur Verfügung steht oder der Wunsch nach speziellen Fahrzeugen wie Cabrio, Kombi oder Kleinbus besteht, ist die ADAC Autovermietung der richtige Ansprechpartner. In Deutschland können ADAC Mitglieder über die Kooperationspartner Avis, Europcar, Hertz und Sixt zu exklusiven ADAC Vorteilspreisen einen Pkw oder Lkw mieten oder direkt vom ADAC einen der gut ausgestatteten Fahrzeuge namhafter Hersteller aus der ADAC ClubMobil-Flotte.

www.adac.de/produkte/autovermietung

„Touristische Beratung“ – Das ist eine der wichtigsten Mitgliederleistungen des ADAC. Denn mehr als 50 Prozent der Mitgliederanfragen im ADAC haben einen touristischen Hintergrund. Mit kompetenter Beratung und mitgliederorientiertem Service versucht der ADAC maßgeblich dazu beizutragen, dass der Urlaub zu den schönsten Tagen des Jahres wird. Ganz konkret bedeutet dies: Er berät Menschen in Deutschland bei ihrer Suche nach einem Urlaubsziel, gibt wichtige Reise-Informationen und informiert über innovative Reise- und Mobilitätsformen.

Und wo zieht es die deutschen Autourlauber im Sommerurlaub hin? Sie bleiben nach wie vor am liebsten im Heimatland. Dies hat eine aktuelle ADAC Auswertung von mehr als 1,2 Mio. Urlaubsrouten der ADAC Mitglieder ergeben. Bei den Urlaubsregionen stehen die deutschen Ziele ebenso an erster Stelle. Mit 4,1 Prozent ist die Region Südliches Oberbayern und Allgäu der Favorit der Deutschen. Auch Motorradfahrer und Campingtouristen bevorzugen Deutschland als Reiseland.

Dies ist für den ADAC Südbayern e.V. Grund genug, die Deutsche Alpenstraße, die übrigens komplett durch das Regionalclub-Gebiet führt, zu unterstützen. Ein 2009 erstelltes Konzept zur Optimierung der Beschilderung der Themenstraße beispielsweise soll dazu beitragen, dass einerseits die Deut­sche Alpen­straße einer breiten Öffent­lichkeit bekannt wird und sich andererseits Bayern mit Top-Angeboten wie diesem dauerhaft an der Spitze der Urlaubsdestina­tio­nen in Deutschland behaupten kann.  

Weitere Informationen zum Mobilitätsdienstleister ADAC finden Sie unter www.adac.de/suedbayern

BMW

Mit BMW on Demand mieten Sie in der BMW Welt stundenweise Ihr Traumauto und erleben Fahrfreude, wann und so lange Sie möchten: vom BMW 1er über den BMW 5er bis hin zum sportlichen BMW M3 und dem luxuriösen BMW 6er erwarten Sie zahlreiche faszinierende BMW Modelle.

Buchung direkt in der BMW Welt oder unter

www.bmw-on-demand.de

rtCars Porsche Touren

Porsche RT Cars bietet ihnen die Möglichkeit, auf der Deutschen Alpenstraße den Mythos Porsche zu erleben - vom Carrera Cabrio, Porsche Turbo bis hin zum einzigartigen GT3 RS Modellen der Carrera Cup Serie. Im Rahmen von Porsche Touren kann man alle Modelle nacheinander selbst fahren.

rtCars Touren mit Porsche Sportwagen
Gebirgsjägerstraße 1, 83661 Lenggries
Tel. +49 (0) 176 17911911

www.rtcars.de

Oldtimer

Die Firma Mietoldtimer & Mehr bietet eine reiche Auswahl an Möglichkeiten, von Luxusklasse wie einem Rolls Royce Silver Cloud bis zum Youngtimer BMW 520i. Ihren Wunscholdtimer können Sie für eine Tagesausfahrt, einen Wochenendausflug oder eine Wochentour mieten. Mietoldtimer & Mehr bietet auch noch weitere Services wie die Buchung von Hotelzimmern oder die Organisation von Ausflugsfahrten.

Mietoldtimer&Mehr
Moostetten 1, 85669 Pastetten
Tel. +49 (0) 89 / 32 49 27 78 0

www.mietoldtimer.de

Das EFA Automobilmuseum Amerang bietet geschlossenen Gruppen und Veranstaltungsagenturen die Möglichkeit, einen Klassiker der Automobilgeschichte selber zu fahren. Außerdem gibt es im Rahmen der „Fahrten für Jedermann", die mehrmals im Jahr angeboten werden, die Möglichkeit einmal selbst einen Oldtimer zu fahren.

EFA Museum Amerang
Wasserburger Straße 33, 83123 Amerang
Tel.: +49 (0) 8075 8141

www.efa-automuseum.de

Infomaterial

In unserem Prospektshop erhalten Sie Infomaterial zur Deutschen Alpenstraße.

Kleidung

Mai bis Oktober ist die beste Reisezeit für eine Tour entlang der Deutschen Alpenstraße. Für untertags empfehlen wir Ihnen eine Kleidung im „Zwiebel Look". Bedenken Sie, dass Sie sich teilweise auf einer Höhe von über 1.000 Metern über dem Meeresspiegel bewegen, wo es insbesondere abends schon mal frisch werden kann. Ein warmer Pullover sowie eine wind- und wasserdichte Jacke gehören genauso ins Gepäck wie Sonnenschutz und -brille. Ihre Badesachen und eine Picknickdecke sollte in den Sommermonaten ebenso fixer Inhalt Ihres Kofferraums sein: es wäre zu schade, an den vielen schönen Seen einfach vorbeizufahren. Gutes Schuhwerk ist nicht nur für eine Wanderung, sondern für die ein oder andere Besichtigung empfehlenswert.

Notruf

Europaweit können Sie über die einheitliche Notrufnummer 112 rund um die Uhr Hilfe durch Feuerwehr und Rettungsdienst anfordern. In Bayern verbindet Sie der Notruf 112 mit der örtlichen Integrierten Leitstelle - aus allen Telefonnetzen vorwahl- und gebührenfrei.

Streckenverlauf

Die Strecke ist in beiden Richtungen mit touristischen Hinweisschildern beschildert. Hier können Sie sich außerdem die GPS Daten herunterladen und z.B. auf Ihrem Garmin Navigationsgerät installieren. Oder Sie nehmen die gute alte Straßenkarte mit, damit Ihr Copilot auch etwas zu tun hat, z.B. ADAC Autokarte Bayern Süd.

Organisierte Touren

Wenn Sie sich nicht um einzelne Details wie Hotelreservierung, Transfers oder die Miete eines Fahrzeugs kümmern möchten oder als Gruppe unterwegs sind, legen Sie die Organisation in die Hände eines Profis.

Top Bavaria Travel GmbH
Schulstrasse 11, 80634 München

Tel. +49 (0) 89-99950020

www.top-bavaria.de

Pannenhilfe

Gut 1.700 „Gelbe Engel" sind rund um die Uhr im Einsatz, um bei Pannen oder Unfällen zu helfen. Aufwendiges Abschleppen und hohe Werkstattkosten bleibt ADAC Mitgliedern so erspart.

Pannenhilfe Inland
Festnetz: 0180 2 22 22 22
(0,06 /Anruf dt. Festnetz)
Mobil: 22 22 22
(Verbindungskosten je nach Netzbetreiber / Provider)

Reisedauer

Für die gesamte Strecke empfehlen wir Ihnen 4 bis 7 Tage einzuplanen, je nachdem ob Sie es eher sportlich angehen oder sich Zeit für die vielen Sehenswürdigkeiten entlang der Straße nehmen. Natürlich können Sie sich auch einzelne Teilstrecken herauspicken und die Reise ein andermal dort fortsetzen, wo Sie aufgehört haben? Vergessen Sie nicht, auch entsprechende Pausen einzuplanen: nicht nur um die tollen Blicke in die Alpen oder die ein oder andere Sehenswürdigkeit zu bestaunen. Spätestens alle zwei Stunden sollten Sie ohnehin einen Boxenstopp einlegen. Ein Schluck quellfrisches Wasser aus einem der Brunnen, ein Stück Obst, ein bisschen Bewegung und Sie können sich wieder besser auf den Verkehr konzentrieren!

Sicherheit

Fahren Sie bei aller Begeisterung vorsichtig und beachten Sie die geltenden Verkehrsbestimmungen. Passen Sie Ihr Fahrverhalten an die jeweiligen Bedingungen an. Hinweisschilder auf Fahrbahnvereisung sollten Sie auch im Frühjahr und Herbst ernstnehmen, wenn überfrierende Nässe aus einem Bach oder See oder das vom Wind zusammengeblasene Herbstlaub die Fahrbahn zur Rutschpartie machen. Eine nicht zu unterschätzende Gefahr ist auch der Wildwechsel, insbesondere in der Dämmerung.

Straßengebühren und Maut

Die Strecke verläuft komplett über mautfreie Straßen.

Tanken

Denken Sie rechtzeitig daran, zu tanken. Abseits der Städte ist das Netz an Tankstellen oftmals nicht so dicht wie in Ballungszentren. Einige Tankstellen haben nur tagsüber geöffnet, bieten aber außerhalb der Öffnungszeiten die Möglichkeit, an Automaten mit EC- oder Kreditkarte zu tanken.

Touristische Informationen

Alle Fragen zu Übernachtung, Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen usw. beantworten Ihnen gerne unsere Mitgliedsorte und -regionen entlang der Straße.

Tourist-Informationen

Übernachten

Die aktuelle Liste unserer Partnerbetriebe, motorradfreundliche Unterkünfte sowie Campingplätze und Wohnmobilstellplätze finden Sie unter dem Menüpunkt Service.

Verkehrslage

Informationen zur aktuellen Verkehrslage erfahren Sie im Radio über den Verkehrsfunk auf Bayern 3, auf den Websiten des ADAC oder Bayerischen Rundfunks oder auf der App BayernInfo Maps.

Wetter

Bevor Sie zu Ihrer Tour aufbrechen, sollten Sie noch einen Blick auf den aktuellen Wetterbericht werfen oder Ihren Gastgeber fragen. Besonders in den Bergen kann das Wetter schnell umschlagen. So können Sie sich auf plötzlich aufziehende Gewitter mit Hagelschauer oder einen Schneeschauer im Sommer einstellen und rechtzeitig darauf reagieren.

 

Autovermietung| Kleidung | Notruf | Streckenverlauf | Organisierte Touren | Pannenhilfe | Reisedauer | Sicherheit | Straßengebühren und Maut | Tanken | Touristische Informationen | Übernachten | Verkehrslage | Wetter