Etappen der Deutschen Alpenstraße

drucken

Alle Streckenabschnitte auf einen Blick


Die Deutsche Alpenstraße kann man sowohl am Stück, als Mehrtagestour vom Bodensee bis zum Königssee fahren, als auch in Teilstrecken bewältigen. Jeder Streckenabschnitt der Themenstraße bietet wunderschöne Panoramen und zahlreiche Ausflugsziele und eignet sich somit hervorragend als Tagesausflug.

 

Hier finden Sie alle Etappen der Deutschen Alpenstraße auf einen Blick. Wählen Sie einen Streckenabschnitt aus, um eine Wegbeschreibung der jeweiligen Teilstrecke zu erhalten oder sich über Freizeittipps und Unterkünfte entlang der Tour zu informieren.




Lindau - Oberreute


Lindenberg

Genussvolle Einstimmung mit Dreiländer-Panoramablick

 

Ein Bummel durch Lindau ist genau das Richtige, um sich auf die bevorstehende Tour entlang der Deutschen Alpenstraße einzustimmen. Nehmen Sie sich Zeit für einen Rundgang durch die historische Altstadt. Bei einem Kaffee mit Ausblick auf das Treiben im Hafen kann man erst mal ankommen und sich vom mediterranen Klima durchwärmen lassen, bevor es hinauf in die Bergfrische geht. Auf dem Weg hinaus aus der Stadt gibt es noch einige Möglichkeiten, sich mit saftigen Äpfeln aus der Bodenseeregion einzudecken, die erfrischende und gesunde Wegzehrung für den kleinen Hunger zwischendurch.




Oberstaufen - Wertach


Bad Hindelang

Kurvenfeeling am Oberjoch Pass

 

Über das so genannte „Paradies", das seinen Namen dem fantastischen Panoramablick auf die Nagelfluhkette, die Vorarlberger und die Schweizer Alpen verdankt, geht es weiter nach Oberstaufen. Gäste schätzen neben den zahlreichen Gesundheits- und Freizeitangeboten vor allem die Qualität und Dichte an gehobener Hotellerie und Gastronomie.




Nesselwang - Halblech


Nesselwang

Auf königlichen Spuren unterwegs

 

Von Wertach kommend erreichen Sie den Grüntensee. Vielleicht haben Sie Lust, das Auto für ein paar Stunden gegen ein Rad einzutauschen? Die Rad- und Mountainbike-Arena, ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinden Oy-Mittelberg, Wertach und Nesselwang, bietet mit 15 attraktiven Rundtouren ein breites Tourenangebot: von der gemütlichen Familienrunde bis zur anspruchsvollen Tagestour für fahrtechnisch versierte und konditionell starke Biker warten insgesamt über 580 Tourenkilometer und knapp 12.400 Höhenmeter darauf, erobert zu werden. Da fühlt sich die ein oder andere Steigung, die aus eigenem Antrieb bewältigt werden muss, doch gleich ganz anders an. Und macht richtig ordentlich hungrig: wie wäre es mit einer Portion Allgäuer Käsespätzle?




Füssen


Füssen Tourismus

Das Tor zu Neuschwanstein

 

Hier, wo Gipfelriesen wie Wächter die sanft hügelige Voralpenlandschaft mit ihren vielen Seen einrahmen, haben schon die bayerischen Könige ihren Sehnsuchtsort gefunden. Maximilian II. erbaute im 19. Jahrhundert am Fuß des mächtigen Säuling die Residenz Hohenschwangau, wo die Königsfamilie glückliche Sommertage verlebte. Sein Sohn Ludwig II. ließ gegenüber Schloss Neuschwanstein erbauen, Stein gewordener Traum einer mittelalterlichen Gralsburg, Zuflucht des Königs weitab von Hofzeremoniell und Regierungspflichten.




Steingaden - Wallgau


Pfaffenwinkel

Im Angesicht von Zugspitze und Karwendel

 

Die Deutsche Alpenstraße verlässt nun das Allgäu in Richtung Oberbayern. Der Pfaffenwinkel - so der Name der nächsten Region - erhielt seinen Namen aufgrund der zahlreichen barocken Kirchen und Klöster. Besonders sehenswert ist der Welfenmünster in Steingaden, ein Prämonstratenser Kloster mit wunderschönem Kreuzgang und Klostergarten und die Wieskirche, das Meisterstück von Dominikus Zimmermann.




Oberammergau


Lebende Werkstatt im Pilatushaus

Von Herrgottsschnitzern und Lüftlmalern

 

Das Ortsbild von Oberammergau ist besonders geprägt durch die Lüftlmalerei. Damit bezeichnet man in Oberbayern die Kunst, Fassaden farbig zu bemalen. Sie brachte der Oberammergauer Familie Zwinck daheim und über die Grenzen des Ortes hinaus Anerkennung. Auf den bemalten Fassaden der Häuser wurden unter den zahlreichen christlichen Motiven besonders häufig Szenen aus der Passion Christi dargestellt.




Garmisch-Partenkirchen


NeueSchanze in Garmisch-Partenkirchen

Alpiner Urlaub auf höchstem Niveau

 

Mit seiner Lage inmitten atemberaubender Bergkulissen zu Füßen der 2.962 Meter hohen Zugspitze ist Garmisch-Partenkirchen der Inbegriff für gewaltige und ursprüngliche alpine Natur. Eine Region, die Menschen und deren Kultur geprägt hat, wo typisch bayerische Traditionen unverfälscht anzutreffen sind.Wo jeder ein Stück näher an die Natur rückt und zu sich selbst finden kann.




Walchensee - Lenggries


Gemeinde Lenggries

Fahrspaß am Kesselberg

 

Der Walchensee ist ein Eldorado für Wassersportler. Wer lieber trockenen Fußes bleibt, kann sich in einem der Cafés entlang des Walchensees die Pole Position sichern und von dort die Parade der Motorradfahrer und Autoliebhaber beobachten, die vorwiegend am Wochenende ihre fahrbaren Untersätze ausführen.




Bad Tölz


Touristinformation Bad Tölz

Flanieren und Einkaufen in der Marktstadt mit Flair

 

Als türkisfarben schillerndes Band schlängelt sich die Isar durch Bad Tölz. Im Süden erhebt sich die mächtige Alpenkette mit ihren meist schneebedeckten Gipfeln. Am rechten Flussufer liegt die malerische Altstadt mit der Marktstraße, die mit ihren barocken, Lüftlmalerei-verzierten Prachtfassaden so etwas wie die gute Stube von Bad Tölz ist. Viel städtisches Flair mit barocker Architektur - und doch mitten in der Natur.




Kreuth - Bayrischzell


Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Genuss für alle Sinne an Tegernsee und Schliersee

 

Die Straße führt durch das einsame und ruhige Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol an den quirligen Tegernsee. Wie wäre es mit einem Picknick am See, mit Blick auf die vorbeiziehenden Schiffe? Die Zutaten finden Sie auf den nächsten Kilometern: wenn Sie Fisch mögen, sollten Sie kurz vor Kreuth zur Herzoglichen Fischzucht abzweigen. Hier gibt es frisch gefangene oder geräucherte Forellen und Saiblinge. Ein paar Kilometer weiter erhalten Sie in der Naturkäserei TegernseerLand Milchprodukte aus heimischer Heumilch. Ja, alle paar Meter gibt es nun Möglichkeiten, regionale Produkte einzukaufen: kein Wunder, dass sich die Region als Genießerland zusammengeschlossen hat und sich zum Ziel setzt, die bayerische Wirtshauskultur und regionale Spezialitäten zu fördern.




Tegernsee


Tegernsee

Tegernsee

 

Das Tegernseer Tal liegt zirka 50 Kilometer südlich von München am Rande der bayerischen Voralpen. Mit seinem Sportangebot, dem Heilklima, den über 100-jährigen Jod-Schwefel-Quellen, der hochwertigen Hotellerie-, Gastronomie-, Wellness- und Gesundheitsstruktur, Tausenden Veranstaltungen pro Jahr und der bayernweit einzigartigen kulinarischen Vielfald ist das Tegernseer Tal ein Ganzjahresziel für Aktiv- und Gesundheitsurlauber, Kulturliebhaber und Tagungsgäste. Von glasklaren Gebirgsbächen gespeist, ist der Tegernsee eines der saubersten Gewässer Deutschlands. Der 6,5 Kilometer lange und 1,4 Kilometer breite See ist an fast allen Ufern zugänglich.

 

 

 

 




Alpenregion Tegernsee Schliersee


Alpenregion Tegernsee Schliersee

Die Deutsche Alpenstraße führt Sie einmal quer durch die Alpenregion Tegernsee Schliersee von West nach Ost: Zuerst durch das einsame und ruhige Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol über den Achenpass und vorbei an Wildbad Kreuth bis an den Tegernsee. Durch Rottach-Egern und Tegernsee geht es bis ans Nordende des Sees nach Gmund, immer wieder mit traumhaften Ausblicken auf den See und die Berge.

 

In Gmund biegt die Straße nach Osten ab und führt durch die ehemalige Bergwerkstadt Hausham nach Schliersee mit seinem gleichnamigen See. Wenn nicht schon am Tegernsee geschehen, ist eine kleine Abkühlung im See jetzt spätestens Pflicht!

 

Weiter geht´s vorbei an Fischabachau im Leitzachtal und weiter bis Bayrischzell am Fuß des Wendelsteins. Ab hier folgen Sie der Sudelfeldstrasse 323 Höhenmeter kurvenreich bergauf bis auf die Passhöhe des Sudelfeldpasses und vorbei am Skiparadies Sudelfeld.




Oberaudorf


Oberaudorf vor Kaisergebirge - Bild: Oberaudorf

Perle des Inntals

 

Staunen läßt sich's über die oft magisch schöne Vielfalt der Alpenregion mit ihren sanften Hügeln, schroffen Felsen und lieblichen Tälern. Und mittendrin liegt Oberaudorf im bayerischen Inntal. Wer hier her kommt, der sollte eines mitbringen: viel Zeit. Denn die bezaubernde und ursprüngliche Region rund um Oberaudorf hat allerhand zu bieten. Aktiv erholen oder einfach die Seele baumeln lassen - dies und vieles mehr ist in Oberaudorf möglich.




Oberaudorf - Bernau


Markt Neubeuern

Vom feurigen Tatzelwurm zum Chiemsee

 

Über die 8 Kilometer lange Tatzlwurmstraße, benannt nach dem Fabeltier, das in der Schlucht nahe des gleichnamigen Gasthofs gelebt haben soll, gelangen Sie ins 700 Meter tieferliegende Inntal. Als Erstes erreichen Sie Oberaudorf, das traditionsreiche Hotels, gute Einkaufsmöglichkeiten und ein ganzjähriges Erholungs-, Freizeit- und Kulturangebot bietet.




Rottau - Inzell


Chiemgau Tourismus

Entlang der ältesten Pipeline der Welt

 

Von Bernau am Chiemsee kommend führt Sie die Route durch Rottau und Grassau, deren Salz & Moor Museum auf halber Strecke zwischen beiden Orten über die „ erste Pipeline der Welt " informiert: die Soleleitung verband die Bergwerke im Berchtesgadener Raum mit Rosenheim.




Reit im Winkl


Ortsansicht - Bild: Reit im Winkl Foto Stockklauser

Deutschlands bekannteste Alm - die Winklmoos-Alm

 

Das kleine idyllische Bergdorf auf 700 Metern Seehöhe und etwa 2500 Einwohnern lädt mit seinem unverwechselbaren oberbayerischen Ortskern, den vielen traditionellen Gaststätten und Unterkünften seine Gäste zum bleiben ein. Herzliche Vermieter und nette Menschen überall im Ort.




Weißbach - Schönau a. Königssee


BGLT

Majestätisches Finale am Königssee

 

Nach Inzell erreichen Sie die Schlussetappe der Deutschen Alpenstraße mit der großartigen Landschaft der Berchtesgadener Alpen. Zwischen Weißbach und Schneizlreuth lohnt sich eine Wanderung in die wildromantische Weißbachschlucht.




Bad Reichenhall


Alte Saline

Alpenstadt mit Charme

 

Kurz vor den Toren der Mozartstadt Salzburg liegt das Bayerische Staatsbad Bad Reichenhall, harmonisch umrahmt von Bergen des Berchtesgadener Landes. Ein Besuch lohnt sich als Abstecher auf dem Weg an den Königssee oder als Ausklang, wo man bei einem Bad in der Rupertus Therme nochmal die Reise Revue passieren lassen kann. 1890 erlangte die Stadt durch königliche Verfügung das offizielle Prädikat „Bad", seit 1899 ist Bad Reichenhall Bayerisches Staatsbad. Seither hat es sich in einer über 150-jährigen Tradition einen ausgezeichneten Ruf im Kreise der großen europäischen Heilbäder erworben.